Aus einer hilfesuchenden Mutter und Ehefrau wird ein helfender Engel

Einen Beitrag, den ich aufgrund der Presseberichte erhalten habe, möchte ich hier explizit mit dem Einverständnis der Absenderin veröffentlichen.

"Guten Abend Frau Stermann! Zunächst möchte ich mich bei den Engeln für einen weiteren Kurs bei ……  ganz herzlich bedanken.

Ich habe heute in den Niederrhein-Nachrichten gelesen, dass Sie schon wieder mitten in den Vorbereitungen für die kommende Engel-Weihnachtsaktion stecken.

Dank Ihnen und Ihrer Engel durften meine Familie und ich im vergangenen Jahr ganz viele wunderbare Menschen kennenlernen und ganz viel Hilfe erfahren.

Nun denke ich, ist es an der Zeit etwas zurück zu geben. Ich kann nicht viel anbieten, aber was ich Ihnen anbieten kann, ist meine Hilfe & Zeit!!

Gerne möchte ich Ihnen anbieten, beim Verpacken der vielen Geschenke für die vielen Kinder, in Not geratener Familien zu helfen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich in meiner freien Zeit Ihnen mit meiner Hilfe zur Verfügung stehen kann. Liebe Grüße ….“

In dem oben vorgestellten Text wird aus der Erfahrung einer hilfsbedürftigen Ehefrau und Mutter deutlich, dass im Gegenzug auch ein helfender Engel werden kann.  Hierin werden wir bestärkt. welche wichtige gemeinwohlorientierte Unterstützung unser Verein stellt. Da wir derartige Hinweise häufiger erhalten, ist es für uns immer wieder eine neue Motivation, den hilfsbedürftigen Familien noch intensiver zu helfen.

Solche Worte zu lesen, die wir nach intensiven Aktivitäten über das Jahr erbracht haben, deren Sinnhaftigkeit jedoch nicht von allen Bürgern mitgetragen wird, ist es für uns immer wieder eine Motivationsförderung, positive Rückmeldungen zu erfahren.

In diesem Sinne werden wir erneut die Kräfte bündeln und sie über weitere Aktivitäten auf dem Laufenden halten.

Der Vorstand und alle Helfer von Engel gibt es überall e.V.

Als wäre es gestern gewesen ……

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Gefühlt war es gestern, dass wir die Wahlkästen mit den bunten Votingbüchern an 15 Standorte verteilt haben. Und kaum einen gefühlten Wimpernschlag später haben wir nach 4 Wochen heute wieder alles eingesammelt.

Nun beginnt die Stunde der Wahrheit. Fleißige Helfer zählen nun die Stimmabgaben und ordnen sie dem entsprechenden Bild zu. Unserer Schätzung nach liegt die Auswertung Ende der Woche vor. Das Ergebnis wird aber erst in der Kinderausstellung am 06.11.2016 verraten.

Näheres werden wir hier zu gegebener Zeit berichten.

Allen Personen, die sich via Facebook, Online über diese Homepage oder persönlich in den 15 Votigstellen an dem Projekt "Kunst hilft Kindern" beteiligt haben, gilt unser herzlicher Dank.

Helfen Sie uns bei der Abstimmung über die schönsten Bilder

Mit vielen Artikeln haben wir Sie auf unseren Malwettbewerb aufmerksam gemacht und auf dem Laufenden gehalten. Nun geht es um die sprichwörtliche "Wurst".

Helfen Sie uns – und vor allen Dingen den kleinen Künstlern – die schönsten 12 Bilder aus der Auswahl von 40 Bildern zu finden. Schreiben Sie uns eine Mail an ingrid.stermann@engelgibtesueberall.de und nennen uns 3 Bilder mit den entsprechenden Bildnummern, die Ihnen aus der gezeigten Auswahl am Besten gefallen. Über einen Zeitraum von 4 Wochen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Meinung abzugeben.

Die 12 meistgenannten Bilder werden in einem Jahreskalender für das Jahr 2017 zusammengefügt und verkauft. Der Verkaufspreis beträgt 5,90 Euro. Der gesamte Betrag fließt in unsere Hilfsorganisation ein und wird ausschließlich zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus sozialschwachen Familien in unserer Region verwandt. Damit dieser Verkaufspreis 1:1 in die Hilfe einfließen kann, verdanken wir unseren Sponsoren, bei denen wir uns hiermit noch einmal herzlichen bedanken möchten. Die Firma boesner hat uns das gesamte Equipment zum Malen gestellt und die Firma WALTHER Faltsysteme übernimmt die Druckkosten.

Am 06.11. findet die große Siegerehrung statt. Darüber werden wir separat berichten.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung.

 

Die Jury hat getagt

Aus über 100 Bildern hat eine 5-köpfige Jury 40 Bilder ausgewählt, die in der Zwischenzeit in einer kleinen Broschüre zur Abstimmung durch die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Kamp-Lintfort zusammengefaßt wurden. Mit dem Start der Pressekonferenz am 18.08. um 11.oo Uhr werden die Bilder der Öffentlichkeit vorgestellt. Auch wir werden die Bilder hier einstellen. Wenn Sie Lust dazu haben, schreiben Sie mir eine kurze Mail an ingrid.stermann@engelgibtesueberall.de und teilen mir ihre drei schönsten Bilder mit. Vielen Dank.

Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören.

Ihre

Ingrid Stermann

1. Vorsitzende

Engel gibt es überall e.V.

 

Die Arche im Kamp-Lintfort schließt den Pool der Bilder zum Malwettbewerb

Nun ist die Gruppe der teilnehmenden Kitas an dem Malwettbewerb geschlossen. Mit der Abgabe der Bilder des ev. Familienzentrums Arche können wir uns über weitere 14 kleine Kunstwerke freuen. Elke Biersa und ihre Mitarbeiterin Anke Engels präsentierten stolz mit den kleinen Künstlern die erschaffenen Werke. Ein letztes Mal sagen wir an dieser Stelle auch toi toi toi.